test

aktualisiert am


Kreisbibliothek Eutin, Schlossplatz 2

KAMAL CHOMANI

Ein kritischer Journalist berichtet

Kamal Chomani berichtet über die Situation im kurdischen Teil des Irak. Als Journalist und politischer Analyst wurde er in seiner Heimat verfolgt. Zurzeit ist er Gast der Hamburger Stiftung für politisch Verfolgte.

Zu Beginn der Veranstaltung wird die Geschäftsführerin Martina Bäurle die Arbeit der Stiftung vorstellen



Veranstalter:
Amnesty International Eutin/Plön und Friedenskreis Eutin

Der Eintritt ist frei



AKTION ZUM 70. JAHRESTAG DER ALLGEMEINEN ERKLÄRUNG DER MENSCHENRECHTE

MENSCHENRECHTE IN DIE RATHÄUSER UND LANDTAGE

Montag 10. Dezember 2018 um 11:15 Uhr
Kreisverwaltung Lübecker Straße 41 23701 Eutin
Treffen Haupteingang links bei der Information

70aemr-kampagnentitelbild2.jpg


Quer durch Deutschland werden bis zum Tag der Menschenrechte und dem diesjährigen Geburtstag der AEMR individuell gestaltete Aufsteller mit dem Umriss des Textes „Allgemeine Erklärung der Menschenrechte“ und dem UN Logo in den Rathäusern und Landtagen präsentiert.

Die Amnesty International Gruppen Eutin/Plön und Neustadt werden am Tag der Menschenrechte am 10.12.2018 um 11.30 Uhr diese dann im Kreishaus in Eutin an den Landrat Reinhard Sager übergeben und an die Einhaltung und Durchsetzung der Menschenrechte erinnern.
Interessierte sind willkommen.





Dienstag 3. Juli 2018 um 19 Uhr
Kreisbibliothek Eutin, Schlossplatz 2

Diktatoren als Türsteher Europas

Wie die EU ihre Grenzen nach Afrika verlagert

Vortrag / Buchpräsentation mit

Christian Jakob

Veranstalter:
Friedenskreis Eutin, Amnesty International Eutin/Plön, Flüchtlingshilfe, Kreisbibliothek Eutin und Buchhandlung Hoffmann

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten





Freitag 16.März 2018 um 13 Uhr
Marktplatz Eutin

Kundgebung Bündnis für Solidarität und Weltoffenheit



Im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus 2018 beteiligt sich Amnesty International Eutin/Plön gemeinsam mit vielen weiteren Akteuren und Organisationen an dem Eutiner „Bündnis für Solidarität und Weltoffenheit“ an einer Kundgebung auf dem Eutiner Marktplatz.

Das Bündnis besteht aus einer Gruppe von Bürgerinnen und Bürgern und Vertreterinnen und Vertretern verschiedener gesellschaftlicher Institutionen in Eutin, die sich im vergangenen Jahr zusammengeschlossen haben, um sich gemeinschaftlich für eine werteorientierte Stadtentwicklung zu engagieren.

Mit dieser Gemeinschaftsaktion soll auf Rassismus, Diskriminierung und Rechtsextremismus aufmerksam gemacht und Stellung für eine Stadt des Miteinanders und friedlichen Zusammenlebens bezogen werden.

Wir laden Sie herzlich ein, sich daran zu beteiligen.



noflash